SKR Jubiläum Open Air Training

In Bericht by Martine RyffLeave a Comment

Autoren: Christian Mundwiler und Erik Sütterlin

Am 29. Juni 2019 feierte der Shotokan Karate Club Schaffhausen sein 50 jähriges Bestehen mit einem Fest der besonderen Art. Als Gründungsmitglied des SKR, der in diesem Jahr ebenfalls sein Jubiläum feiert, lag ein gemeinsames Fest unter der Führung des Dojo Schaffhausen auf der Hand.
René Weber hatte die Idee zu einem «Open Air Training» – was sonst bei diesem Wetter!
So war am Samstag auf der Munot-Wiese im Zentrum von Schaffhausen ein Outdoor-Training angesagt mit anschliessendem Länderkampf zwischen der Schweiz, Belgien und Italien.

Bereits um 10.30 Uhr begannen die jüngsten Mitglieder des SKR im Alter von 7 – 13 Jahren auf dem Grün mit ihrem Training. Zum mehrköpfigen Trainer-Team zählte u.a. auch Ralph Grabenstaetter vom Karatekai Basel.
Auch die Wettkämpfer, die später noch ihren Einsatz beim Länderkampf haben würden, hatten mit den Belgiern und Italienern ein gemeinsames Training.

Nach einer kurzen Pause kamen auch die erwachsenen Karateka in den Genuss des Erlebnisses im Freien. Die sonst üblichen Rituale und Verhaltensregeln wurden auf Grund der hohen Temperaturen etwas gelockert. So konnte man im Training unter der Leitung von Tommaso Mini Sportlerinnen und Sportler mit den verschiedensten Kopfbedenkungen erkennen.
Die grossen Bäume spendeten ausreichend Schatten und ein leichter Wind blies, dies machte die Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke erträglich.
Tommaso-Sensei betont einmal mehr, dass Karate Kampfsport ist und jede Technik auch Wirkung haben sollte.
Die kurze Trinkpause wurde reichlich genutzt. Zum Abschlussfoto kam auch Sugimura-Sensei, welcher mit grossem Applaus begrüsst wurde.

Der dritte Teil dieses Festanlasses gehörte den Wettkämpfern. Ein 3-Länder-Turnier mit Sportlerinnen und Sportlern aus Belgien, Italien und natürlich der Schweiz massen sich in Kata und Kumite; wohlgemerkt auch das draussen unter freiem Himmel. Die Tatamis heizten sich unter der prallen Sonne auf und so mussten sich die Karatekas nicht nur gegenüber ihren Kontrahenten behaupten; sie mussten auch in Bewegung bleiben, um sich nicht die Füsse zu verbrennen.
Das Turnier, das ohne Verletzungen abgehalten werden konnte, wurde vom Team Italien vor der Schweiz und Belgien gewonnen.
Bei diesem Länderkampf waren auch Wettkämpfer vom Karatekai dabei.

Der Nachmittag wurde mit einem reichlichen Apéro beschlossen. Nach dem vielen Schweiss und den Anstrengungen des Tages sehr willkommen.
Der Tag war jedoch noch nicht ganz zu Ende. Für eingeladene Gäste wurde ein grosses Fest in der «Kammgarn Halle» in der Altstadt von Schaffhausen abgehalten. Bei einem feinen Abendessen und toller Live Musik hatte man Gelegenheit mit alten und «uralten» Karate-Freunden ins Gespräch zu kommen.

Wir bedanken uns beim Shotokan Karate Club Schaffhausen für die hervorragende Organisation dieses Anlasses. Es war ein toller Event.


Weitere Fotos sind online in der Karatekai Basel Flickr Galerie. Ein paar Bilder gibt es auch in der SKR-Fotogalerie zu sehen.

Weitersagen

Leave a Comment